Gerald Vizenor on book cover

Gerald Vizenor

Gerald Vizenor wurde 1934 in Minneapolis, Minnesota, geboren. Er ist Angehöriger der Anishinaabeg von der White Earth Reservation. Er studierte an der Universität von New York, der Universät von Minnesota und der Harvard Universität und arbeitete unter anderem für die Minneapolis Tribune. Er war als Professor an zahlreichen Universitäten tätig. So hat er unter anderem am Lake Forest College, der Bemidji State Universität, den Universitäten von Minnesota und Oklahoma und derUniversität von Kalifornien in Berkeley gelehrt. Zur Zeit ist er an der Universität von New Mexico.


"I imagine myself in good humour"

(Gerald Vizenor in: Laura Coltelli, Winged Words)


Zu Gerald Vizenors zahlreichen Publikationen zählen Gedichtbände, Romane, Erzählungen, Essays, Autobiographisches und ein Filmskript.
Wie Wolfgang Hochbruck in der Einführung zu "Harold von Orangen" bemerkt, schreibt er mit "originellem Stil und einem großartigen Sinn für Humor".

Eine Auswahl aus seinen Büchern:

Seventeen Chirps: Haiku in English (1964) (Gedichte)
Empty Swings: Haiku in English (1967) (Gedichte)
Earthdivers: Tribal Narratives on Mixed Descent (1981)
Harold of Orange (1983) (Filmskript), (zweisprachig: Harold of Orange / Harold von Orangen (1994), deutsche Übersetzung von Wolfgang Hochbruck)
Griever: An American Monkey King in China (1987) (Roman)
The Trickster of Liberty: Tribal Heirs to a Wild Baronage (1988)
Bearheart: The Heirship Chronicles (1990) (Roman)
Interior Landscapes: Autobiographical Myths and Metaphors (1990)
The Heirs of Columbus (1991) (Roman)
Landfill Meditation: Crossblood Stories (1991)
Dead Voices: Natural Agonies in The New World (1992) (Roman)
Shadow Distance: A Gerald Vizenor Reader (1994)
Manifest Manners: Narratives on Postindian Survivance (1994)
Fugitive Poses: Native American Scenes of Absence and Presence (1998) (Essays)
Wordarrows: Native States of Literary Sovereignty (2003)
Hiroshima Bugi: Atomu 57 (2003) (Roman)
Bear Island: The War at Sugar Point (2006)
Almost Ashore (2006) (Gedichte)
Father Meme (2008) (Roman)
Native Liberty (2009) (Essays)
Shrouds of White Earth (2010) (Roman)
Chair of Tears (2012) (Roman)
Favor of Crows: New and collected Haiku (2014) (Gedichte)
Blue Ravens (2014) (Roman)

zum besseren Verständnis seines literarischen Werks:

A.Robert Lee, Gerald Vizenor, Postindian Conversations (1994)
Kimberly M. Blaeser, Gerald Vizenor: Writing in the Oral Tradition (1996)
A. Robert Lee (Hrsgb.), Loosening the Seams: Interpretations of Gerald Vizenor (2000)
Deborah L. Madsen, Understanding Gerald Vizenor (2009)
Deborah L. Madsen (Hrsgb.), The Poetry and Poetics of Gerald Vizenor (2012)

Eine umfassende Bibliographie und weiterführende Links findet man hier.

Gerald Vizenor
Gerald Vizenor in Mainz, März 2011

home  Disclaimer/Impressum